Agendia kooperiert mit dem renommierten Krebszentrum Institut Curie für Co-Validierungsstudie des Brustkrebs-Diagnosekits MammaPrint® BluePrint®

  • Das Institut Curie gehört zur wachsenden Zahl großer europäischer Krebszentren, die Co-Validierungspartner für das neue NGS-basierte MammaPrint-BluePrint-Testkit werden

Vollständige Pressemitteilung lesen>>

IRVINE, KALIFORNIEN (USA), AMSTERDAM und PARIS – 05.12.2017 – Agendia, ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich personalisierte Medizin und molekulare Krebsdiagnostik, und das Institut Curie, führender Akteur im Kampf gegen den Krebs in Paris, Frankreich, verkünden ihre Partnerschaft zur Co-Validierung von Agendias neuem In-vitro-Diagnosekit (IVD) MammaPrint® BluePrint® zur Ermittlung des Rezidivrisikos und zur molekularen Subtypisierung von Brustkrebs.

Die Co-Validierungsstudie soll die Leistung dieser neuen Kit-Version der MammaPrint- und BluePrint-Tests in dezentraler Umgebung demonstrieren, um im Vorfeld der CE-Kennzeichnung und der Markteinführung des Kits in Europa Anfang kommenden Jahres weiteren europäischen Krebszentren die Durchführung der Tests vor Ort zu ermöglichen. Die dezentrale Testdurchführung wird es weiteren europäischen Krebszentren ermöglichen, den Test inhouse anzuwenden.

Ziel der Studie ist es, die Untersuchung von Brusttumorproben mit dem neuen NGS-(Next Generation Sequencing)basierten MammaPrint®-BluePrint®-Kit im Diagnostikzentrum des Instituts Curie mit dem in Agendias zentralen Labor in Amsterdam durchgeführten CE-gekennzeichneten Test auf Mikroarray-Basis zu vergleichen.

Tumorproben von Patientinnen, die an der Studie teilnehmen, werden mit den kommerziell erhältlichen Mikroarray-basierten Tests bei Agendia getestet. Die Ergebnisse eines hohen bzw. niedrigen Risikos werden dem klinischen Team am Institut Curie zur Verfügung gestellt, um die Entscheidungsfindung für das Behandlungsmanagement zu unterstützen. Das Pathologie- und Diagnostikteam des Instituts wird dieselben Proben in seinem Labor mit dem NGS-basierten MammaPrint-BluePrint-Kit testen, um sicherzustellen, dass die Ergebnisse übereinstimmen.

Dr. Marjolaine Baldo, Commercial Vice President EMEA bei Agendia:

„Durch die Aufnahme einer dezentralen Lösung in Agendias Portfolio können wir renommierten europäischen Krebszentren, wie dem Institut Curie, die Möglichkeit bieten, die MammaPrint- und BluePrint-Tests in Form eines Kits durchzuführen und die NGS-Instrumente zu nutzen, über die sie bereits verfügen. Für die Patientinnen hat das den Vorteil, dass diese wertvollen Tests in ihrer Nähe zur Verfügung stehen und sie so besseren Zugang zu den Vorzügen einer personalisierten Behandlung ihres Brustkrebses bekommen.

Das Institut Curie ist hoch innovativ und eines der renommiertesten Krebszentren in Europa, und wir sind begeistert von den Möglichkeiten dieser Zusammenarbeit. Diese Partnerschaft ist Ausdruck für den Bedarf und die Unterstützung einer MammaPrint-BluePrint-Lösung in Form eines Testkits.“

Amaury Martin, Leiter des Instituts Curie Technology Transfer and Industrial Partnerships Office und Direktor des Institut Carnot Curie Cancer sagte:

„Diese Partnerschaft mit Agendia zur Validierung des MammaPrint-BluePrint-Kits bedeutet eine neue Etappe in der Zusammenarbeit zwischen dem Institut Curie und Agendia. Im Strategieplan MC21 des Instituts Curie wurde die Innovation im Bereich Brustkrebs zur wesentlichen Achse der medizinisch-wissenschaftlichen Forschung bestimmt. Die Behandlung dieser Krebserkrankungen macht etwas mehr als 60 % der Krankenhausaktivitäten des Instituts aus und wird regelmäßig in der Liste der besten Krankenhäuser Frankreichs erwähnt.

Die in diesem Bereich am Institut Curie geleistete Arbeit profitiert von einem einzigartigen Ökosystem aus Grundlagenforschung und translationaler Forschung mit hoch professionellen Teams. Die von Agendia entwickelten Techniken kommen unseren Patientinnen voll zugute, und dass sie im Institut zur Verfügung stehen, eröffnet Möglichkeiten für künftige Kooperationen zur Entwicklung und Validierung prädiktiver Tests, deren Nutzen für den Behandlungsverlauf unbestreitbar ist.“

Im Juni 2017 gab Agendia eine Vereinbarung bekannt, seine Zusammenarbeit mit Agilent Technologies Inc. auszuweiten, um eine auf RNA-Sequenzierung beruhende Kit-Version der bestehenden MammaPrint- und BluePrint-Tests zu entwickeln, die derzeit zentral in den CLIA/CAP akkreditierten Laboren des Unternehmens in Irvine, Kalifornien, und Amsterdam durchgeführt werden.

– Ends –

Über MammaPrint

MammaPrint ist ein von der FDA zugelassener In-vitro-Diagnosetest, der in einem zentralen Labor mit Hilfe von Genexpressionsprofilen aus Brustkrebs-Gewebeproben durchgeführt wird, um das Risiko der Fernmetastasierung zu ermitteln. MammaPrint trägt auch das CE-Kennzeichen, mit dem zertifiziert wird, dass es dem freien Warenverkehr innerhalb der Europäischen Union zugänglich ist. Ärzte setzen MammaPrint als prognostischen Marker und in Verbindung mit anderen klinisch-pathologischen Faktoren ein. Der Test dient weder dazu, eine Prognose über den Ausgang einer Erkrankung zu treffen noch Vorschläge oder Schlussfolgerungen bezüglich der individuellen Ansprache von Patientinnen auf eine Behandlung zu liefern.

Über Agendia

Agendia ist ein privates, weltweit führendes Unternehmen im Bereich der molekularen Diagnostik, das genombasierte diagnostische Produkte entwickelt und vermarktet, die Ärzte bei komplexen Behandlungsentscheidungen unterstützen. Die Brustkrebs-Tests von Agendia wurden mit Hilfe wertfreier Genselektion und der Analyse des vollständigen menschlichen Genoms entwickelt. Zum Angebot gehören MammaPrint®, ein Genexpressionstest zur Ermittlung des Metastasierungsrisikos sowie Blue Print®, ein Test zur funktionellen molekularen Subtypisierung, der wichtige Tumoreigenschaften anzeigt und so besser verwertbare klinische Informationen über die Biologie von Brustkrebs liefert.

Weitere genombasierte Produkte von Agendia befinden sich derzeit in der Entwicklungsphase. Das Unternehmen arbeitet bei der Entwicklung von Diagnosetests auf dem Gebiet der Onkologie mit Pharmazieunternehmen, führenden Krebsforschungszentren und akademischen Gruppen zusammen.

Weitere Informationen über Agendia bzw. den MammaPrint und den BluePrint Test finden Sie auf der Patientinnen-Website von Agendia unter www.KnowYourBreastCancer.com und auf der Unternehmens-Website unter www.agendia.com.

Diese und weitere Pressemitteilungen finden Sie online unter: http://www.mammaprint.de/aktuelles-pressemitteilungen/

About Institut Curie

The Institut Curie, a leading player in the fight against cancer, combines a leading French research center in oncology and a state-of-the-art hospital group that treat all types of cancer, including the rarest. Founded in 1909 by Marie Curie, the Institut Curie brings together more than 3,300 researchers, physicians and healthcare professionals around its three missions: care, research and teaching.

As a private foundation recognized for public utility, the Institut Curie is authorized to receive donations and bequests and can, thanks to the support of its donors, accelerate the discoveries and thus improve the treatment and the quality of life of the patients.

For more information, see www.curie.fr

About Curie Cancer

Since 2011, the Institut Curie is certified "Institut Carnot Curie Cancer". The Carnot label is a label of excellence granted to academic research structures with proven high quality and involvement in partnership research. Curie Cancer offers industrial partners the opportunity to set up research collaborations, benefiting from the expertise of the Institut Curie teams, for the development of innovative therapeutic solutions against cancers from the therapeutic target to clinical validation.

For more information: http://www.instituts-carnot.eu/en/carnot-institute/curie-cancer

2017-12-12T13:10:07+00:00