Aktuelles & Pressemitteilungen

Aktuelles & Pressemitteilungen 2017-10-04T17:35:54+00:00

Auf dem San Antonio Breast Cancer Symposium vorgestellte Schlüsselstudien zeigen wichtige Rolle von MammaPrint® für Patientenvorauswahl, Kosteneffizienz und Behandlung jüngerer Patientinnen

  • Daten aus der I-SPY-2-Studie zeigten erste Ergebnisse zum Langzeitüberleben von durch MammaPrint vorausgewählten Patientinnen, von denen 94 % eine pathologische Komplettremission erzielten und nach drei Jahren krankheitsfrei waren
  • MammaPrint-Test ist kosteneffizient für klinische Hochrisiko-Patientinnen im Vergleich zur alleinigen klinischen Risikobewertung
  • Zusätzliche Daten aus MINDACT-Studie liefern vergleichbare Ergebnisse über alle drei Altersgruppen hinweg, inklusive junger Patientinnen

Vollständige Pressemitteilung lesen >>

[…]

JAMA Oncology-Veröffentlichung zeigt: Behandlungsentscheidungen mit 70-Gen-Brustkrebstest bei 3 von 4 Patientinnen geändert, deren Befunde zuvor durch den 21-Gentest unklar waren

  • Die prospektive PROMIS-Studie zeigte keine Korrelation zwischen den beiden Tests, was auf potenzielle Unter- und Überbehandlungsrisiken im gesamten mittleren (‚intermediate‘) Risikobereich des 21-Gentests hinweist.
  • Ärzte änderten ihre Behandlungsentscheidungen in etwa 34 % aller Fälle und in 76 % der Fälle, bei denen die Behandlungsentscheidung auf Grundlage des MammaPrint-Tests widersprüchlich war
  • 79 % der Ärzte hatten dank der zusätzlichen Klarheit durch MammaPrint mehr Vertrauen in ihre Empfehlung bei Patientinnen, für die der 21-Genetest ein Ergebnis im mittleren (‚intermediate‘) Bereich lieferte
  • Das Ergebnis unterstützt die neueste Aktualisierung der ASCO Breast Cancer Leitlinie, welche bei Patientinnen mit klinisch hohem Risiko und bei Lymphknoten-positiven-Patientinnen (1-3) die ausschließliche Verwendung von MammaPrint empfiehlt

Vollständige Pressemitteilung lesen>>

[…]

Prospektive Daten für 10-Jahres-Zeitraum und MINDACT-Teilstudie bestätigen den prognostischen Wert von MammaPrint® für die personalisierte Behandlung von frühem Brustkrebs

  • Die auf dem ESMO-Kongress präsentierte erste prospektive Studie mit Daten über einen Zeitraum von 10 Jahren bestätigt den klinischen Nutzen von MammaPrint für Lymphknoten-negative und Lymphknoten-positive Patientinnen
  • MINDACT-Teilstudie zeigt, dass selbst Tumoren von unter 1 cm aggressiv sein können. Bei 24% der Patientinnen wurde von MammaPrint ein hohes Risiko prognostiziert, obwohl sie auf der Basis von klinisch-pathologischen Faktoren als Niedrigrisiko-Patientinnen klassifiziert waren.

Vollständige Pressemitteilung lesen>>
[…]

New England Journal of Medicine veröffentlicht Ergebnisse der MINDACT-Studie, die klinischen Nutzen von MammaPrint® belegt – Unterstützung für Ärzte bei frühzeitiger Identifizierung von Brustkrebspatientinnen, die sicher auf Chemotherapie verzichten können

  • Studie: 46 % der Patientinnen, bei denen anhand klinisch-pathologischer Faktoren ein hohes Rezidivrisiko festgestellt wurde und die normalerweise Kandidatinnen für eine unterstützende Chemotherapie wären, konnten durch MammaPrint® als Patientinnen mit geringem Risiko neu eingestuft werden. MINDACT zeigt, dass diese auf eine Chemotherapie verzichten können.[i]
  • MammaPrint könnte die klinische Praxis verändern, da der Test entscheidende Informationen zur klinischen Prognose liefert, die die Einschätzung des Risikos von Fernmetastasen bei Patientinnen unterstützen. So könnten jedes Jahr[ii] über hunderttausend Frauen mit Brustkrebs im Frühstadium die unnötigen Nebenwirkungen der Chemotherapie erspart sowie beträchtliche Kosteneinsparungen erzielt werden.
  • Die MINDACT-Studie zeigt: MammaPrint ist derzeit der einzige von der FDA zugelassene Test zur Brustkrebsdiagnose, der aufgrund seines klinischen Nutzens für die Unterstützung bei der korrekten Erkennung von Patientinnen mit niedrigem Risiko den höchsten medizinischen Evidenzgrad (1A) erzielt.

 

Vollständige Pressemitteilung lesen>>

[…]

Aktualisierte Brustkrebs-Leitlinien der ASCO empfehlen MammaPrint aufgrund richtungsweisender MINDACT-Studie

  • ASCO empfiehlt MammaPrint zur fundierten Entscheidungsfindung über die Notwendigkeit einer Chemotherapie bei Hormonrezeptor-positivem, HER2-negativem Brustkrebs mit hohem klinischen Risiko
  • ASCO empfiehlt MammaPrint als zurzeit einzigen genomischen Test zur Unterstützung bei der Behandlungsentscheidung für Patientinnen, die an Brustkrebs im Frühstadium mit 1-3 positiven Lymphknoten leiden
  • Mit der Überarbeitung der ASCO-Leitlinien sind in diesem Jahr nun zum vierten Mal internationale Leitlinien zugunsten des Einsatzes von MammaPrint geändert worden, um dem höchsten Level an klinischer Evidenz aus der MINDACT-Studie Rechnung zu tragen

Vollständige Pressemitteilung lesen>>

[…]

Empfehlung für MammaPrint® auf dem 15. internationalen Brustkrebs-Kongress 2017 in St. Gallen

IRVINE, Kalifornien (USA) und AMSTERDAM – 6. Juli 2017 – Agendia, Inc., ein weltweit führendes Unternehmen in der personalisierten Medizin und molekularen Krebsdiagnostik, gibt bekannt, dass der MammaPrint® Genexpressionstest in der aktualisierten Leitlinie von St. Gallen zum dritten Mal zur Entscheidungsfindung von Patientinnen mit Brustkrebs im Frühstadium empfohlen wurde. Die 15. Ausgabe der “St. Gallen Leitlinien zum internationalen Konsens über die Diagnose und Behandlung von Brustkrebs“ wurde kürzlich in „Annals of Oncology“1 veröffentlicht.

Vollständige Pressemitteilung lesen>>

[…]

MammaPrint® Ergebnis mit niedrigem Langzeit-Rezidivrisiko

(20 Jahre) identifiziert Brustkrebspatientinnen mit einer Überlebensrate von 97% bei eingeschränkter endokriner Behandlung

  • Retrospektive Analyse von Patientinnenproben aus der prospektiven, randomisierten Stockholm Tamoxifen- Studie weist den klinischen Nutzen von MammaPrint bei der Erkennung von Brustkrebspatientinnen nach, bei denen die Wahrscheinlichkeit eines erneuten späten Auftretens der Krankheit nach 20 Jahren äußerst gering ist
  • Niedriges Langzeit-Rezidivrisiko von MammaPrint identifiziert Untergruppe von Patientinnen, die hervorragende Überlebensrate nach 20 Jahren mit eingeschränkter oder ohne Hormontherapie haben, und bietet so mehr Behandlungsoptionen für Ärzte und deren Patientinnen

Vollständige Pressemitteilung lesen>>
[…]